Aktuelles rund um das Wohnstift Innblick


Betreutes Wohnen im Wohnstift Innblick II

Eine neue moderne Wohnanlage für Betreutes Wohnen entsteht.

Dankeschön

Für unsere Bewohner ist im Moment eine sehr schwere Zeit, da alle Aktivitäten nur sehr eingeschränkt stattfinden können und auch Besuche von Angehörigen immer noch nur mit Auflagen erfolgen können.

Es ist aber auch für unsere Mitarbeiter nicht einfach mit all diesen Vorgaben arbeiten zu müssen.

Deshalb haben wir uns ganz besonders über das Dankschreiben von Angehörigen gefreut, das wir vor Kurzem erhalten haben.

Vielen, vielen Dank!

Wellnesstag

Am Mittwoch, 04.03.2020, fand im Veranstaltungsraum des Wohnstifts Innblick ein Wellness-Tag statt. Es wurde einiges an Verwöhn-Programm für die Bewohner geboten.

Bei einer Station wurden Haare gewaschen, geföhnt und gestylt.  Es gab auch Stationen dort wurden Nägel gepflegt sowie lackiert.

Auch Gesichtsmasken wurden fleißig den Bewohnern aufgetragen.  Auf einer weiteren Station wurde noch ein Handpeeling angeboten.

Und eine Körpermassage mit den Smovey Ringen durfte an diesem Tag natürlich auch nicht fehlen.

Es gab dementsprechend auch ein Menü und die passenden Getränke dazu.

Und so verging die Zeit bei diesem Wellness-Tag viel zu schnell.

 

Rosenmontagsball

Am Rosenmontag, 24.02.2020, fand im Veranstaltungsraum des Wohnstifts Innblick der traditionelle Rosenmontagsball statt. Das Motto lautete diesmal „Flower Power“. Für die Dekoration hatten die Betreuer  gemeinsam mit den Bewohnern gebastelt und gemalt.

Bewohner und Mitarbeiter hatten sich natürlich alle verkleidet.

Frau Tiefenböck-Kölbl, alias „Trixie“, eröffnete die Feier.

Bei lustiger Musik wurde getanzt und geschunkelt. Einer der Höhepunkte auf dem Fest war der Auftritt der Kinderfaschingsgarde aus Hartkirchen. Die junge Truppe verbreitete eine Gute Stimmung und brachte den Tanzboden zum beben. Die Bewohner waren sehr begeistert und wollten eine Zugabe.

Auch die Soziale Betreuung führte an diesem Tag ein Theaterstück auf.

Bei lustiger Musik wurde noch viel getanzt und geschunkelt. Wer konnte machte bei der Polonaise durch den Saal mit.

Und so verging der Nachmittag wie im Fluge.

Pyjama-Party

Am unsinnigen Donnerstag, 20.02.2020, trafen sich die Bewohner des Wohnstifts Innblick in der Eingangshalle wieder zur traditionellen Pyjamaparty.

Damit werden, wie jedes Jahr, die närrischen Tage eingeläutet, die mit dem Rosenmontagsball schließlich ihren Höhepunkt finden.

Im Konfetti-Regen wurde geschunkelt und getanzt was das Zeug hielt.

Wer nicht tanzen konnte, der klatschte fröhlich mit.

Es ging hoch her und jeder Besucher wurde mit einem kräftigen „Wohnstift Helau“ begrüßt. 

Gut gelaunt prostete man sich zu und konnte sich über so manche lustigen Einlagen der Mitarbeiter amüsieren.

Es wurde kräftig in der Eingangshalle gefeiert bis schließlich der Hunger alle zum Essen rief.

 

Sternsinger

Die Sternsinger ziehen Jahr für Jahr von Haus zu Haus.
Am 06. Januar besuchten sie auch traditionsgemäß die Bewohner des Wohnstifts Innblick.

Sie gingen durch das Haus in alle Wohnbereiche und sangen vor den Bewohnern ihre Lieder.

Die Sternsinger stellen die Drei Weisen dar, die Jesus an der Krippe besuchten und ihm reiche Gaben brachten.

Zum Segen des Hauses wird an den Türbalken die Jahreszahl geschrieben und die Buchstaben C + M + B. Im Volksmund stehen die Buchstaben für „Caspar, Melchior und Balthasar.

In Wirklichkeit sind die Buchstaben aber die Abkürzung der lateinischen Worte „Christus mansionem benedicat“, das bedeutet „Christus segne dieses Haus“. 

Sprechender Adventskalender

Am Montag den 23.12.2019, um 14:00 Uhr fand in unserem Restaurant ein sprechender Adventskalender statt. Das besondere an diesem Tag war, dass unser Pfleger, Herr Christoph Hutter, mit seinen Musikerkollegen auftrat.

Das Restaurant war dafür  sehr festlich gedeckt. Die Bewohner lauschten den Klängen und Melodien und genossen das Ganze mit Kaffee und selbstgebackenen Plätzchen.

Zum Schluss wurde zusammen mit den Bewohnern, Fr. Tiefenböck-Kölbl und den Musikern gemeinsam „stille Nacht - heilige Nacht“ gesungen.

Danach verabschiedete sich Fr. Tiefenböck-Kölbl  und wünschte Allen noch besinnliche Feiertage.

Adventssingen

Am 1. Adventssamstag, 07.12.19, kam der Männerchor Neukirchen am Inn ins Wohnstift Innblick um die Bewohner mit weihnachtlichen Liedern auf den Advent einzustimmen.

Im vorweihnachtlich geschmückten Restaurant warteten die Bewohner schon gespannt auf den Chor, der in diesem Jahr zum zweiten Mal in Neuhaus auftrat. Bei Punsch und Plätzchen hatte man es sich bequem gemacht und genoss diese besinnliche Stunde.

Frau Tiefenböck-Kölbl begrüßte nach dem ersten Lied, das vorgetragen wurde, die Bewohner und vor allem natürlich den Männerchor aus Neukirchen unter Leitung von Herrn Heinz Buchbauer.

Die Bewohner lauschten aufmerksam den Liedern und Gedichten und alle wurden in eine wunderbare, adventliche Stimmung versetzt.

Zum Schluss bedankte sich Frau Tiefenböck-Kölbl ganz herzlich bei allen Sängern des Chores, bei Herrn Buchbauer und beim Vorstand, Herrn Wilfried Urlhart, der den Besuch organisiert hatte und lud alle noch zu einer zünftigen Brotzeit ein, die sich die Chormitglieder natürlich gut schmecken ließen.

Bewohner Weihnachtsfeier

Vorweihnachtliche Stimmung herrschte am Donnerstag, 05.12.2019, im „Wohnstift Innblick“.

Liebevolle Dekoration und der Duft von selbstgebackenen Plätzchen erwartete die Bewohner-/innen im Veranstaltungsraum, das bis auf den letzten Platz besetzt war.

Dieses Jahr kam sogar der hl. Nikolaus und Knecht Ruprecht zu Besuch auf die Bewohnerweihnachtsfeier. Im Goldenen Buch hat er übers Jahr wieder alles notiert und mit sonorer Stimme verteilt er dieses Jahr nur Lob.

Nach seiner Ansprache ging der hl. Nikolaus und Knecht Ruprecht auf alle Stationen und verteilte seine mitgebrachten Gaben.

Alle freuen sich über die kleinen Gaben und der Nikolaus verspricht seinen Besuch im nächsten Jahr.

Hr. Stephan Dorn, 2. Bürgermeister von Neuhaus, kam wieder zu Besuch und beschenkte alle Bewohner mit Weihnachtssternen.

Fr. Tiefenböck-Kölbl beschloss die Feier mit Worten des Dankes an die Bewohner und Mitarbeiter und mit dem wunderschönen Weihnachtslied „Stille Nacht - Heilige Nacht“ endete schließlich die Weihnachtsfeier.

Adventsmärktchen

Schnee lag zwar noch keiner, aber beim Adventsmärktchen im Wohnstift Innblick, der dieses Jahr zum ersten Mal stattfand, kam am Samstag, 23.11.19, in dem vorweihnachtlich geschmückten Veranstaltungsraum ein klein wenig Weihnachtsstimmung auf.

In vielen Arbeitsstunden hatten Bewohner und Mitarbeiter viele wunderschöne Adventskränze, Türkränze, Gestecke, verschiedene Dekoartikel und vieles mehr gebastelt.

Die zahlreichen Besucher sparten nicht mit Lob und kauften auch fleißig ein.

Bei Kaffee, Punsch, Grillwürstl, selbstgebackenen Kuchen und Torten konnte es man sich gut gehen lassen. So verging der Nachmittag wie im Fluge und war eine schöne Einstimmung auf den Advent.

 

Hoagarten 2019

Am 23.10.19 fand im Veranstaltungsraum des Wohnstiftes Innblick ein Hoagarten statt.

Dieser wurde von dem ganzen Team des Wohnbereichs II organisiert. Vorletztes Jahr galt dies als Aufgabe für den Wohnbereich II. Dieses Jahr haben die Mitarbeiter es wieder auf eigenen Wunsch und in ihrer Freizeit, für die Bewohner unseres Hauses, organisiert.

Christoph, ein Mitarbeiter, der mit zwei Freunden bei unseren Festen immer musiziert, organisierte natürlich auch hier die Musik.

Außerdem wurde eine weitere Musikgruppe eingeladen für die Veranstaltung. Beide Musikgruppen traten ehrenamtlich auf und  verbreiteten eine großartige Stimmung. Es wurde viel getanzt und gelacht.

Für das leibliche Wohl war natürlich auch bestens gesorgt.

Es gab eine  kalte Brotzeitplatte und eine Mitarbeiterin brachte verschiedene gebackene Leckereien mit, die sie zu Hause in ihrer Freizeit hergestellt hatte.

Was dieses Jahr den Hoagarten besonders machte, war die Verleihung einer Ehrenurkunde. Diese Ehrenurkunde für besondere Gesangstalente ging an unsre Praxisanleitung Fr. Grabl.

Auch ein Sketch wurde dieses Jahr von Fr. Tiefenböck-Kölbl aufgeführt. Der Sketch hieß „Schönheitskönigin aus Schneitzlreit“ und kam bei den Bewohnern sehr gut an.

Zum Schluss bedankte sich Fr. Tiefenböck-Kölbl noch bei jedem Mitarbeiter des Wohnbereiches II.

Und so vergingen noch einige schöne Stunden mit Gesang und Tanz.

Besuch von Fr. Huml

Am 30.09.2019, um 15:30 Uhr besuchte uns Fr. Huml (Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege) im Wohnstift Innblick.

Fr. Huml nahm an einem Gesprächskreis in unserem Haus teil.

Der Gesprächskreis beinhaltete das Thema „Fachkräftemangel im Pflegebereich“.

Es wurden viele Fragen an Fr. Huml gerichtet. Fragen die das Pflegepersonal sowie auch der Bürgermeister an Sie hatte.

Fr. Huml beantwortet alle Fragen und zeigte auch Lösungsvorschläge auf

Zum Schluss durfte natürlich ein Eintrag ins Gästebuch des Wohnstifts Innblick nicht fehlen.

Sowie ein Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde Neuhaus am Inn

 


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information OK