Aktuelles rund um das Wohnstift Innblick


Herbstarbeiten

Bei strahlendem Sonnenschein wird der Garten des Wohnstifts Innblick „winterfest“ gemacht.

Das Laub wurde zusammengeharkt, die Wege wurden sauber gemacht, die Gartenmöbel noch einmal gründlich geputzt und anschließend zum überwintern in den Keller gebracht.

Die Bewohner waren mit Feuereifer dabei und packten tüchtig mit an, so war die Arbeit schnell erledigt.

 

Kneippgüsse

Um der Hitze zu trotzen haben die MA des Wohnstifts nach einem gemütlichen Brunch im Schatten der Innenhofbäume den Bewohnern noch genüssliche Kneipp-Güsse zur Abkühlung verabreicht.

Natürlich wurden bei der Aktion auch die MA gehörig nass, sehr zur Freude der Bewohner, die sich dabei köstlich amüsierten und sichtlich sehr viel Spaß hatten.

Sommerfest 2015

Unser diesjähriges Sommerfest stand unter dem Motto „Zigeunerfest“.

Dementsprechend waren Mitarbeiter und Terrasse geschmückt. Neben Live Musik, zu der natürlich auch getanzt wurde, gab es selbst hergestelltes Stockbrot. Gemäß alter Tradition war natürlich auch eine „Wahrsagerin“ zugegen, die aus der Handinnenfläche der Bewohner die Zukunft vorher sagte.  Wer wollte konnte auch gut gekühlten „Fuselwein“ trinken oder Eis essen. Einige Mitarbeiter ließen es sich nicht nehmen, Zigeunerlieder vorzutragen, was für viel Belustigung sorgte und die Stimmung hob.

Und zum Abschluss gab es leckeres  Kesselgulasch. Bewohner und zahlreiche Gäste hatten wie immer viel Spaß, auch wenn es etwas warm war.

 

Sonnwendfeuer 2015

Am 21. Juni ist Sonnenwende, der Tag, an dem die Sonne auf der Nordhalbkugel der Erde ihren höchsten Stand erreicht. An diesem Tag feiern wir den längsten Tag und die kürzeste Nacht.

Am Mittwoch, 24.06.15, konnten sich die Bewohner des Wohnstifts bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse Kaffee und Kuchen schmecken lassen, bevor  das traditionelle Sonnwendfeuer angezündet  wurde. Wie bei dem alten Brauch üblich, wurde dabei eine Hexe verbrannt.

Christoph machte wieder Musik  und einige Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter wagten sogar ein Tänzchen.

So wurde es für die Bewohner wieder einmal ein kurzweiliger und lustiger Nachmittag.

Seniorenschifffahrt

Am 27.05.2015 hatten einige Bewohner die Gelegenheit, einen Nachmittag auf der Donau zu verbringen.

Auf dem Schiff „Stadt Linz“ ging es von Passau nach Engelhartszell.

In Engelhartszell konnte man von „Bord“ gehen und die Kirche „Stift Engelhartszell“ besichtigen.

Vorbei am Stauwerk Jochenstein traten die Bewohner dann wieder die Heimreise an.

 

 

Vatertag 2015

Am Christi-Himmelfahrtstag wird Vatertag gefeiert. Auch im Wohnstift Innblick war das nicht anders. Da es das Wetter nicht zuließ draußen zu feiern, trafen sich die Bewohner zu einem gemütlichen Frühschoppen im Café. Bei Weißwurst und einem guten Bier verging die Zeit wie im Flug.

Es wurde ein unterhaltsamer Vormittag in geselliger Runde und alle waren sich einig, dass man das ruhig öfter wiederholen könnte.

Trommelwirbel

Am 09.04.2015 fand der erste „Trommelwirbel“ im Wohnstift Innblick statt.

Frau Petzold von der sozialen Betreuung hatte die Aktion, die nun öfter stattfinden soll, zusammen mit einem Bekannten organisiert.

Es wurden verschiedene Trommeln und Klangkörper aufgebaut und jeder, der Lust hatte, konnte ein oder auch mehrere Instrumente ausprobieren.

Bei den rhythmischen Klängen wurde es ein lustiger Nachmittag, den alle sehr genossen und die gute Laune hielt noch lange an.

Oarscheibn

Am Ostermontag, 06.04.2015, fand wieder das traditionelle Oarscheibn im Café statt, weil es draußen zu kalt und windig war.  

Die Stiele von zwei nebeneinanderliegenden Rechen bildeten eine Rollbahn für die Eier und dann ging´s los:

Unsere Bewohner waren eifrig bei der Sache, denn wessen Ei am weitesten hinab rollte war der Gewinner.

Anschließend wurden die Eier natürlich gleich gegessen, nicht ohne das vorherige „Eierpecken“. In gemütlicher Runde saß man noch eine Weile zum „Ratschen“ beisammen und so verging der Nachmittag wie im Fluge.

Osterbasar

Am Donnerstag, 26.03.2015 hatte das Wohnstift Innblick wieder zu einem Osterbasar eingeladen.

Die Besucher erfreuten sich an den Osterdekorationen und Palmbuschen die in der Eingangshalle des Wohnstifts aufgebaut waren. Die schönen Kleinigkeiten wurden auch gerne gekauft um sich ein wenig Frühlingsstimmung mit nach Hause zu nehmen.

Zur Stärkung konnten dann Bewohner, Angehörige und Besucher eine Tasse Kaffee und selbstgebackene Torten und Kuchen genießen.

Rosenmontagsball

Am Rosenmontag, 16.02.2015, fand im Veranstaltungsraum des Wohnstifts Innblick der traditionelle Rosenmontagsball statt. In diesem Jahr war das Motto „Zirkus, Zirkus“.

Vor dem Eingang zum Veranstaltungsraum wurde ein „Zelteingang“ aufgebaut, durch den dann alle Besucher die „Manege“ betreten konnten.

Der Ball begann ganz gemütlich bei Krapfen und Kaffee, bevor schließlich die Darbietungen begannen.

Der Zirkusdirektor, Fr. Tiefenböck-Kölbl, begrüßte natürlich alle Anwesenden sehr herzlich und bot auch gleich eine kleine Zaubershow.

Dann traten „wilde Tiere“ auf. Tiger, Bären, Leoparden und ein Gorilla mussten einige Kunststücke vorführen bevor sie sich unter das Publikum mischten.

Eine Seiltänzerin führte ihr Können vor, selbstverständlich ohne Netz und doppelten Boden.

Natürlich wurde auch wieder kräftig getanzt und geschunkelt, auch wenn diesmal die Musik von einer CD kam, da unser Musiker keine Stimme hatte und deshalb nicht singen konnte.

Fr. Tiefenböck-Kölbl bedankte sich zum Schluss nochmal bei allen und mit einem gemeinsamen Lied wurde der Nachmittag schließlich beendet.

 

Pyjama-Party

Am unsinnigen Donnerstag, 12.02.2015, trafen sich die Bewohner des Wohnstifts Innblick in der Eingangshalle wieder zur traditionellen Pyjamaparty. Die Bewohner und die Mitarbeiter hatten sich lustig maskiert und geschminkt.

Im Konfetti-Regen wurde geschunkelt und getanzt was das Zeug hielt. Bei einer Kissenschlacht gingen „leider“ zwei Kissen kaputt und so gab es auch einen „Federnball“. Wer nicht tanzen konnte, der klatschte fröhlich mit. Es ging hoch her und jeder Besucher wurde mit einem kräftigen „Wohnstift Helau“ begrüßt.  

Gut gelaunt prostete man sich zu und konnte sich über so manche lustigen Einlagen der Mitarbeiter amüsieren.

Mit musikalischer Begleitung zogen alle durch den Speisesaal und dann wurde in der Halle wieder ausgelassen weitergefeiert bis schließlich der Hunger alle zum Essen rief.

 

Besuch der Sternsinger

Die Sternsinger ziehen Jahr für Jahr von Haus zu Haus.
Am 02. Januar besuchten sie auch traditionsgemäß die Bewohner des Wohnstifts Innblick.

Sie gingen durch das Haus in alle Wohnbereiche und sangen vor den Bewohnern ihre Lieder.

Die Sternsinger stellen die Drei Weisen dar, die Jesus an der Krippe besuchten und ihm reiche Gaben brachten.

Zum Segen des Hauses wird an den Türbalken die Jahreszahl geschrieben und die Buchstaben C + M + B. Im Volksmund stehen die Buchstaben für „Caspar, Melchior und Balthasar.

In Wirklichkeit sind die Buchstaben aber die Abkürzung der lateinischen Worte „Christus mansionem benedicat“, das bedeutet „Christus segne dieses Haus“.


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information OK