Aktuelles rund um das Wohnstift Innblick


Seniorenschifffahrt

Am 27.05.2015 hatten einige Bewohner die Gelegenheit, einen Nachmittag auf der Donau zu verbringen.

Auf dem Schiff „Stadt Linz“ ging es von Passau nach Engelhartszell.

In Engelhartszell konnte man von „Bord“ gehen und die Kirche „Stift Engelhartszell“ besichtigen.

Vorbei am Stauwerk Jochenstein traten die Bewohner dann wieder die Heimreise an.

 

 

Vatertag 2015

Am Christi-Himmelfahrtstag wird Vatertag gefeiert. Auch im Wohnstift Innblick war das nicht anders. Da es das Wetter nicht zuließ draußen zu feiern, trafen sich die Bewohner zu einem gemütlichen Frühschoppen im Café. Bei Weißwurst und einem guten Bier verging die Zeit wie im Flug.

Es wurde ein unterhaltsamer Vormittag in geselliger Runde und alle waren sich einig, dass man das ruhig öfter wiederholen könnte.

Trommelwirbel

Am 09.04.2015 fand der erste „Trommelwirbel“ im Wohnstift Innblick statt.

Frau Petzold von der sozialen Betreuung hatte die Aktion, die nun öfter stattfinden soll, zusammen mit einem Bekannten organisiert.

Es wurden verschiedene Trommeln und Klangkörper aufgebaut und jeder, der Lust hatte, konnte ein oder auch mehrere Instrumente ausprobieren.

Bei den rhythmischen Klängen wurde es ein lustiger Nachmittag, den alle sehr genossen und die gute Laune hielt noch lange an.

Oarscheibn

Am Ostermontag, 06.04.2015, fand wieder das traditionelle Oarscheibn im Café statt, weil es draußen zu kalt und windig war.  

Die Stiele von zwei nebeneinanderliegenden Rechen bildeten eine Rollbahn für die Eier und dann ging´s los:

Unsere Bewohner waren eifrig bei der Sache, denn wessen Ei am weitesten hinab rollte war der Gewinner.

Anschließend wurden die Eier natürlich gleich gegessen, nicht ohne das vorherige „Eierpecken“. In gemütlicher Runde saß man noch eine Weile zum „Ratschen“ beisammen und so verging der Nachmittag wie im Fluge.

Osterbasar

Am Donnerstag, 26.03.2015 hatte das Wohnstift Innblick wieder zu einem Osterbasar eingeladen.

Die Besucher erfreuten sich an den Osterdekorationen und Palmbuschen die in der Eingangshalle des Wohnstifts aufgebaut waren. Die schönen Kleinigkeiten wurden auch gerne gekauft um sich ein wenig Frühlingsstimmung mit nach Hause zu nehmen.

Zur Stärkung konnten dann Bewohner, Angehörige und Besucher eine Tasse Kaffee und selbstgebackene Torten und Kuchen genießen.

Rosenmontagsball

Am Rosenmontag, 16.02.2015, fand im Veranstaltungsraum des Wohnstifts Innblick der traditionelle Rosenmontagsball statt. In diesem Jahr war das Motto „Zirkus, Zirkus“.

Vor dem Eingang zum Veranstaltungsraum wurde ein „Zelteingang“ aufgebaut, durch den dann alle Besucher die „Manege“ betreten konnten.

Der Ball begann ganz gemütlich bei Krapfen und Kaffee, bevor schließlich die Darbietungen begannen.

Der Zirkusdirektor, Fr. Tiefenböck-Kölbl, begrüßte natürlich alle Anwesenden sehr herzlich und bot auch gleich eine kleine Zaubershow.

Dann traten „wilde Tiere“ auf. Tiger, Bären, Leoparden und ein Gorilla mussten einige Kunststücke vorführen bevor sie sich unter das Publikum mischten.

Eine Seiltänzerin führte ihr Können vor, selbstverständlich ohne Netz und doppelten Boden.

Natürlich wurde auch wieder kräftig getanzt und geschunkelt, auch wenn diesmal die Musik von einer CD kam, da unser Musiker keine Stimme hatte und deshalb nicht singen konnte.

Fr. Tiefenböck-Kölbl bedankte sich zum Schluss nochmal bei allen und mit einem gemeinsamen Lied wurde der Nachmittag schließlich beendet.

 

Pyjama-Party

Am unsinnigen Donnerstag, 12.02.2015, trafen sich die Bewohner des Wohnstifts Innblick in der Eingangshalle wieder zur traditionellen Pyjamaparty. Die Bewohner und die Mitarbeiter hatten sich lustig maskiert und geschminkt.

Im Konfetti-Regen wurde geschunkelt und getanzt was das Zeug hielt. Bei einer Kissenschlacht gingen „leider“ zwei Kissen kaputt und so gab es auch einen „Federnball“. Wer nicht tanzen konnte, der klatschte fröhlich mit. Es ging hoch her und jeder Besucher wurde mit einem kräftigen „Wohnstift Helau“ begrüßt.  

Gut gelaunt prostete man sich zu und konnte sich über so manche lustigen Einlagen der Mitarbeiter amüsieren.

Mit musikalischer Begleitung zogen alle durch den Speisesaal und dann wurde in der Halle wieder ausgelassen weitergefeiert bis schließlich der Hunger alle zum Essen rief.

 

Besuch der Sternsinger

Die Sternsinger ziehen Jahr für Jahr von Haus zu Haus.
Am 02. Januar besuchten sie auch traditionsgemäß die Bewohner des Wohnstifts Innblick.

Sie gingen durch das Haus in alle Wohnbereiche und sangen vor den Bewohnern ihre Lieder.

Die Sternsinger stellen die Drei Weisen dar, die Jesus an der Krippe besuchten und ihm reiche Gaben brachten.

Zum Segen des Hauses wird an den Türbalken die Jahreszahl geschrieben und die Buchstaben C + M + B. Im Volksmund stehen die Buchstaben für „Caspar, Melchior und Balthasar.

In Wirklichkeit sind die Buchstaben aber die Abkürzung der lateinischen Worte „Christus mansionem benedicat“, das bedeutet „Christus segne dieses Haus“.

Besuch der Kreismusikschule

Am Montag, den 22.12.2014 besuchten Kinder der Kreismusikschule mit ihrer Lehrerein, Frau Pontz unser Haus. Mit Flöten Geigen und Klaviermusik gaben ca. 25 Kinder der Kreismusikschule ein Weihnachtskonzert.

Die altbekannten Weihnachtsmelodien ließen Erinnerungen wach werden und es wurde mit Begeisterung mitgesungen. Für Bewohner, Mitarbeiter, aber auch für Eltern, Freunde, Angehörige und natürlich auch für die Kinder selbst war es ein sehr unterhaltsamer Nachmittag.

Weihnachtsfeier 2014

Zu unserer diesjährigen Bewohner Weihnachtsfeier hatten wir Kinder der Realschule Neuhaus mit ihren Lehrern zu Gast. Für weihnachtliche Stimmung sorgten  vorgetragene Lieder mit musikalischer Begleitung und Gedichte wurden auch vorgetragen.

Die Schülerinnen und Schüler hatten für unsere Bewohner kleine Geschenke gebastelt, welche dann verteilt wurden. Auch in diesem Jahr wurden außerdem vom CSU Ortsvorstand Weihnachtssterne an die Bewohner verschenkt.

Für diesen schönen Nachmittag möchten wir uns nochmals an alle Beteiligten für ihr Engagement bedanken.

 

Nikolausbesuch 2014

Die Bewohner sitzen im Cafe und hören die Geschichte vom sprechenden Adventskalender. Zur großen Überraschung kommt der Hl. Nikolaus zur Tür herein.

Im Goldenen Buch hat er übers Jahr wieder alles notiert und mit sonorer Stimme verteilt er Lob und Tadel. Knecht Ruprecht muss die Rute nicht einsetzen.

Alle freuen sich über die kleinen Gaben und der Nikolaus verspricht seinen Besuch im nächsten Jahr.

 

Adventsbasar

 

Das Wetter war zwar noch gar nicht weihnachtlich, aber beim Adventsbasar im Wohnstift Innblick, der wie jedes Jahr auch heuer wieder stattfand, kam am Dienstag, 25.11.14, in der  vorweihnachtlich geschmückten Eingangshalle ein klein wenig Weihnachtsstimmung auf.

Es wurden wieder viele wunderschöne Adventskränze, Türkränze, Gestecke und allerlei Kleinigkeiten angboten. Die zahlreichen Besucher sparten nicht mit Lob und kauften auch fleißig ein.

Im Café konnte man es sich bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen und Torten gut gehen lassen. So verging der Nachmittag wie im Fluge und war eine schöne Einstimmung auf den Advent.

 


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information OK