Aktuelles rund um das Wohnstift Innblick


Kirschen pflücken

Sehr viel Spaß hatten einige Bewohner beim  Kirschen pflücken. Sie folgten einer Einladung unserer Pflegedienstleitung, Fr. Heidi Baumgartner, in ihrem Garten Kirschen zu ernten.

Und nach getaner Arbeit  gab es selbst gebackenen Kuchen.

Für alle war es ein sehr vergnüglicher Nachmittag.

 

Sonnwendfeuer

Am 21. Juni ist Sonnenwende, der Tag, an dem die Sonne auf der Nordhalbkugel der Erde ihren höchsten Stand erreicht. An diesem Tag feiern wir den längsten Tag und die kürzeste Nacht.

Am Montag, 23.06.14, konnten sich die Bewohner des Wohnstifts bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse Kaffee und Kuchen schmecken lassen, bevor  das traditionelle Sonnwendfeuer angezündet  wurde. Wie bei dem alten Brauch üblich, wurde dabei eine Hexe verbrannt.

Christoph, Joe und Otto machten wieder Musik  und einige Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter wagten sogar ein Tänzchen.

So wurde es für die Bewohner wieder einmal ein kurzweiliger und lustiger Nachmittag.

Ausflug zum Museumsdorf Tittling

Einige Bewohner unternahmen am Mittwoch, den 18.06.2014, einen Ausflug zum Museumsdorf nach Tittling.

Auf einer Reise in die Vergangenheit konnten alte Bauernhöfe, Bauernhäuser, Mühlen, Sägen und kunstvoll angelegte Gärten aus dem 17. – 19. Jahrhundert bestaunt werden.

Und nach dem schönen Tag wurde dann noch gemütlich gespeist.

Ausflug zum Haslinger-Hof

Einige Bewohner besuchten am Freitag, den 13.06.2014 den Haslinger Hof.

Dort gab es sehr viel zu sehen, da es außer dem Restaurant auch noch viele verschiedene Geschäfte und auch ein Museum gibt. So wurde es wieder ein unterhaltsamer Tag.

Wasservögelsingen

Am Pfingstsonntag kamen traditionsgemäß die Wasservögel ins Wohnstift Innblick.

Zur Freude der Bewohner wurden alle Bereiche des Wohnstifts „ausgesungen“. Als Lohn dafür wurden die Sänger, die sich schon entsprechend ausgerüstet hatten, vom Balkon aus kräftig mit Wasser begossen.

Es wurde eine lustige Wasserschlacht, bei der nichts trocken blieb.

Anschließend gab es schließlich etwas Alkoholisches für die  begossenen Wasservögel, die dann wieder weiter zogen!

Seniorenschifffahrt

Mit großer Begeisterung fuhren Bewohner des Wohnstifts Innblick am Mittwoch, 28.05.14, morgens um 9.00 Uhr nach Passau und enterten das Schiff. Pünktlich um 10.00 Uhr legte das Schiff ab und alle genossen die Talfahrt zur Schlögener Schlinge.

Aufmerksam wurde die Schleusung in Jochenstein beobachtet, immerhin werden hier ja ca. 27 m Höhe mit der Schleuse ausgeglichen.

Das Mittagessen wurde dann auf dem Schiff eingenommen. Mit Musik und Tanz brachen wir dann zur Rückfahrt auf. In Engelhartszell legte das Schiff ca. 1 Stunde an und alle ließen sich Kaffee und Kuchen schmecken.

Gemütlich traten wir dann um 16.00 Uhr die Heimreise an. Alle waren sich einig, dass dies ein schöner Tag war, auch wenn das Wetter so gar nicht mitspielte und es die ganze Zeit geregnet hat.

 

Maifest

Im Mai wird in vielen bayerischen Gemeinden ein Maibaum aufgestellt. Das „Wohnstift Innblick“ ist für die Bewohner auch eine kleine Gemeinde, ein Zuhause, und deshalb wird auch hier diese Tradition gepflegt.

Am Dienstag, 06.05.2014, war es soweit: die Bewohner hatten sich schon alle im kleinen Garten versammelt und genossen erst einmal Kaffee und Kuchen.

Dann wurde der Maibaum, der wieder von einer Bewohnerin gestohlen worden war, nach langem Bitten und einer entsprechenden Auslöse wieder zurückgegeben.

Der schön gezierte Maibaum konnte nun endlich im Garten des Wohnstifts, neben dem Gartenhäuschen, aufgestellt werden.

Anschließend wurde noch gegrillt und bei zünftiger Musik bis in den frühen Abend hinein gefeiert.

Maidultbesuch

Am Mittwoch, 30.04.2014, fuhren die Bewohner des Wohnstifts Innblick mit der zus. Soz. Betreuung, Frau Tiefenböck-Kölbl und Frau Baumgartner  zur Maidult nach Passau.

Zusammen schlenderte man durch die Dult und sah sich alle Stände und Fahrgeschäfte an.

Natürlich durfte auch eine zünftige Brotzeit mit Hähnchen und einem kühlen Getränk nicht fehlen.

Beschwingt trat man nach einigen lustigen Stunden, die wieder einmal viel zu schnell verflogen waren, die Heimfahrt an.

Ostern

Am Ostermontag, 21.04.2014, fand wieder das traditionelle Eierscheiben statt, bei dem schönen Wetter heuer im Garten.

Die Stiele von zwei nebeneinanderliegenden Rechen bildeten eine Rollbahn für die Eier und dann ging´s los:

Unsere Bewohner waren eifrig bei der Sache, denn wessen Ei am weitesten hinab rollte war der Gewinner.

Anschließend wurden die Eier natürlich gleich gegessen, nicht ohne das vorherige „Eierpecken“. In gemütlicher Runde saß man noch eine Weile zum „Ratschen“ beisammen und so verging der Nachmittag wie im Fluge.

Fastensuppe

Am Gründonnerstag, 17.04.2014, trafen sich die Bewohner des Wohnstifts Innblick und auch einige Gäste im Café um ganz traditionell gemeinsam eine Fastensuppe zu essen.

Einmal kein Fleischgericht, sondern eine einfache Suppe als Fastenessen zur Erinnerung an frühere Zeiten, wo vor Ostern 40 Tage lang gefastet wurde.  

Eierfärben

Am Gründonnerstag  trafen sich die Bewohner des Wohnstifts Innblick zum Ostereier  färben.

Die Bewohner freuten sich schon sehr auf dieses Ereignis, da es jedes Jahr wieder  aufs Neue eine wundervolle Beschäftigung und Freude mit sich bringt.

Mit verschiedenen Techniken  wurden die Eier in die verschiedenen Farben getaucht, vorsichtig gewendet und sorgsam wieder zum Trocknen herausgenommen. Es entstanden dabei wunderschöne Motive und Erinnerungen an alte Zeiten.

Anschließend wurden sie mit Fett eingerieben, damit sie schön glänzen.

Da waren sich alle einig, bei  so vielen bunten Eiern kann der Osterhase kommen.

Schlagernachmittag in Röhrnbach

Am Samstag, 12.04.2012 fuhren wir mit den Bewohnern des Wohnstifts  „Innblick“ wieder zum Frühlingsfest nach Röhrnbach.

Abfahrt war um 12.00 Uhr bei uns in Neuhaus und die einstündige fröhliche Fahrt ging über Passau, Hutthurm Richtung Bayerischen Wald nach Röhrnbach.

Als wir in der Josef-Eder-Halle ankamen erwartete uns schon ein schön gedeckter Tisch mit Kaffee und Krapfen.

So gestärkt erwarteten wir dann den Auftritt und wir wurden nicht enttäuscht. Es wurde geklatscht, geschunkelt und bei bekannten Liedern sogar mitgesungen. Unsere Bewohner hatten einen unvergesslichen Nachmittag.

Die verschiedenen Musiker und Gruppen brachten die Halle mit ihren volkstümlichen Schlagern zum Kochen.

Bei dieser Veranstaltung wurde um eine Spende für die Frühgeburtenstation im Klinikum Passau gebeten.

Um ca. 17.00 Uhr ging dieser Schlagernachmittag leider viel zu schnell zu Ende und wir fuhren beschwingt wieder nach Hause.

In diesem Sinne möchten wir uns ganz herzlich bei der Raiffeisenbank Unteres Inntal, Neuhaus, bedanken, die uns diesen Nachmittag ermöglicht hat.


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information OK